Praxis Röhl

blume

Japan hat im Verlauf der Assimilation chinesischer Therapieverfahren über die Jahrhunderte besondere Methoden entwickelt und ist etwas andere Wege gegangen.

So hat sich aus den Ursprüngen der TCM eine eigenständige japanische Sonderform der orientalischen Medizin entwickelt, die sich unter anderem durch folgende Merkmale auszeichnet:

• Untersuchung des ganzen Körpers und nicht nur an Puls und Zunge

• die Anwendung sehr subtiler Methoden mit minimaler Stimulation

• Die Verwendung extrem dünner Einmal-Akupunkturnadeln mit Führungsröhrchen.
( Dadurch ist die Behandlung nahezu schmerzfrei. Außerdem sind Infektionsübertragungen völlig ausgeschlossen).

Ein relativ pragmatischer Ansatz, der sich weniger auf komplizierte theoretische Überlegungen stützt, als auf das, was die Therapeutin/der Therapeut mit ihren/seinen Untersuchungsmethoden wahrnimmt.

© 2012 - Praxis Röhl