Praxis Röhl

blume


Diese Therapie ist eine aus den USA bekannte
und dort seit Jahren mit Erfolg durchgeführte Möglichkeit der Darmreinigung & -sanierung.


Wann & warum ist eine Colon-Hydro-Therapie notwendig?

Die meistern Menschen leiden an gestörter Symbiose, der sogenannten Dysbiose - einer Beeinträchtigung der natürlichen Lebensgemeinschaft von Bakterien und Mensch.

In unserrem Darm leben 400 Bakterienarten mit insgesamt 100 Billionen Bakterien. Das friedliche Nebeneinander wird von dem größten Immunsystem des Körpers kontrolliert: Es steckt in den Zellen der Darmwand auf einer Oberfläche von rund 200 Quadratmetern. Durch sterilisierte und denaturierte Lebensmittel, fehlerhafte Ernährung und Lebensweise, Umweltbelastungen, Gifte und (Mißbrauch von) Medikamenten wird die Darmflora aus dem Gleichgewicht gebracht.

Die Folge ist das zunehmende Erlahmen der Abwehrkräfte im Organismus. Mehr als 30% der Bevölkerung haben einen gestörten Stoffwechsel durch das Übergewicht krankheitsfördernder Darmbakterien. Sauerstoff gelangt nicht mehr in ausreichender Menge ins Gewebe. Gift- u. Abfallstoffe werden nicht mehr schnell genug abgebaut und ausgeschieden. Es kommt zwangsläufig zur "Auto-Intoxikation" (Selbstvergiftung des Körpers). Vitalverlust, Müdigkeit, Depressionen, Konzentrationsmangel, Aggressivität und Angstzustände können die Folge sein.


Krankheiten, wie Infektionen, Entzündungen, Rheuma, Polyarthritis, Akne, Psoriasis, andere Hauterkrankungen sowie hoher Blutdruck, Migräne, Allergien und viele andere Beschwerden werden heute einem nicht ausreichend funktionierenden Darm zugeordnet, denn das Immunsystem befindet sich zu 80% in der Wand des Dünn- und des Dickdarmes! Immunglobuline ( Eiweißkörper mit Abwehreigenschaften ) werden zum großen Teil im Darm gebildet. Daher ist die Schleimhaut des Dickdarmes das erste und wichtigste Verteidigungssystem gegen Giftstoffe.

Aber bei vielen hat der Darm seine normale Bewegungstätigkeit infolge jahrelanger Fehlernährung eingestellt. Schlacken, Inkrustierungen und verhärtete Substanzen in den Haustrien (Darmtaschen) verhindern zunehmend eine normale Peristaltik (rhythmische Bewegung des Darmes) und damit den Weitertransport des Darminhalts bis hin zur Entleerung. Nur immer stärkere Abführmittel mit ihrer zerstörenden Wirkung auf die Darmschleimhaut verschaffen noch einigermaßen Abhilfe.

Mittels Colon-Hydro-Therapie werden auf sanfte, aber wirksame Weise angesammelter, stagnierter Stuhl und Fäulnisstoffe von den Wänden des Darmes entfernt und sie entgiftet durch den Einsatz von Wasser, das der Darm zum Teil aufnimmt, sodass auch eine vermehrte Ausscheidung über die Nieren zustande kommt.

Es handelt sich im Prinzip um eine apparative Weiterentwicklung des Darmeinlaufs und verwendet ein Zwei-Schlauch-System: Ein Schlauch leitet das körperwarme Wasser in den Dickdarm, über den zweiten wird es abgeführt. Die Therapeutin/der Therapeut kontrolliert den Ablauf und setzt ggfs. zusätzliche Reize durch entspannende Bauchmassage und Variation des Wasserdrucks, etc.

Dieser Säuberungsprozeß bewirkt, dass - neben dem Entschlackungseffekt - Erkrankungen, die mit einer gestörter Darmflora und der damit verbundenen Rückvergiftung in Zusammenhang gebracht werden können, positiv beeinflusst werden.

© 2012 - Praxis Röhl